Die Geschichte von Lesepanda.net - Teil 3

Lesepanda 2.0

Wenige Tage nach dem 2. Newsletter im Juni, haben wir uns für einen komplett revidierten Auftritt von Lesepanda.net entschieden. 

 

Folgende Gründe waren ausschlaggebend um mit der Arbeit am Lesepanda 2.0 zu beginnen:

1. Schöneres Design war vor allem von den Teammitgliedern gewünscht.

2. Weg in die Professionalität sollte weitergehen.

3. Technische Unmöglichkeiten mit bestehendem Anbieter.

4. Starkes Wachstum was dringend eine Optimierung des Einpflege-Vorganges bedingte. (Zeitreduktion um 66%)

5. Etliche kleinere Details und personelle Veränderungen.

 

Der neue Auftritt, wie er nun für alle zugänglich ist, ist ein Produkt mehrmonatiger Recherche, aufwändigen Copy - Paste arbeiten und sehr viel konzeptionelles und technisches tüfteln, ausprobieren und scheitern :)

 

Wir sind sehr stolz nun deutlich bessere technische Voraussetzungen zu besitzen und diese auch anbieten zu dürfen. Wir haben mit der überarbeiteten Version der Webseite und dem überarbeiteten Newsletter einen weiteren grossen Schritt in Richtung Professionalität gemacht. In den nächsten Monaten erweitern wir unser Netzwerk an Buchrezensionisten um jedem Buch, welches bei uns vorgestellt wird die Möglichkeit auf eine Rezension (gleich bei der Veröffentlichung auf Lesepanda.net) zu geben. 

 

Unser stetig wachsendes Angebot an Büchern von Selfpublishern und dem damit verbundenen Netzwerk, dem sich immer mehr Buchrezensionisten anschliessen, bietet so einiges. Trotz allem versuchen wir auch weiterhin kostenlos zu bleiben. Die Kosten haben sich mit der Version 2 noch einmal ein bisschen reduziert und so ist der Fixkostenteil mittlerweile auf dem Minimum angekommen und wir können besser kalkulieren.

 

Zudem haben wir die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Verkaufs eines Buches auf lesepanda.net mit unseren neuen technischen Errungenschaften und besserer Vermarktung, deutlich erhöht.

 

Wir freuen uns auf viele weitere Monate mit unseren tollen Selfpublishern und Lesern und verbleiben mit bambustatsischen Grüssen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0